Blog

Selbst-Upgrade: Sei die großzügige Variante Deiner Selbst


Selbst-Upgrade:Sei die großzügige Variante Deiner Selbst!

Wie schafft man es, die Karriereleiter nach oben zu klettern? Es gibt eine IBM-Studie, die seit den 90er-Jahren immer wieder herangezogen und zitiert wird. Untersucht wurden die Faktoren, von denen beruflicher Erfolg abhängig ist. Das verblüffende Ergebnis ist: Ob wir erfolgreich sind hat nur zu zehn Prozent mit unserer Leistung und der Qualität unserer Arbeit zu tun, zu 30 Prozent mit dem Eindruck, den wir auf Chefs und Kollegen machen und zu 60 Prozent mit unserer Bekanntheit im Unternehmen und in der Branche. Ob jemand erfolgreich ist oder nicht, hängt also vor allem von seinem Image ab.
Wie wichtig Selbstmarketing ist, zeigen nicht nur die Studienergebnisse – es ist auch meine persönliche Erfahrung. Ich arbeite seit 20 Jahren auf internationaler Ebene im Marketing-Kontext. Als Marketingexpertin erzähle ich den Firmenchefs, mit denen ich arbeite, schon seit vielen Jahren, dass der Erfolg untrennbar mit einer starken, individuellen Marke verbunden ist. Das gelingt durch konstante Positionierung auf dem Markt, Präsenz bei der Zielgruppe und emotionales Storytelling.

Das Gute ist: Jeder trägt genug Potenzial für ein Upgrade seines Selbst in sich. Es lohnt sich, seine Persönlichkeit auszubilden, da sich der Erfolg nicht nur im Beruf einstellen wird, sondern auch auf privater Ebene sehr positive Effekte erzielen wird. Wer seine Persönlichkeit ausbildet, erreicht einen größeren Selbstwert, mehr Authentizität und eine bessere Ausstrahlung. Selbstmarketing verhilft zu mehr Selbstsicherheit. Um glaubwürdig zu sein, müssen wir die großzügige Variante unseres Selbst leben. Das bedeutet für mich, mit vollem Herzen und Einsatz dabei zu sein, sich nicht mit der erstbesten Lösung zufrieden zu geben. Aber es bedeutet auch, Menschlichkeit zu zeigen – vor allem als Führungskraft –, herzlich zu sein und im richtigen Moment auch mal Fünfe gerade sein zu lassen, nicht zu verkrampfen.
Meine Erfahrung und der Wunsch, andere davon profitieren zu lassen, hat mich dazu inspiriert, einen Index für ein Ego-Upgrade zu entwickeln, den Anouk-Index. Mein Konzept besteht aus sieben Erfolgselementen. In diesem Blog werde ich Folge für Folge ausführlich auf die unterschiedlichen Elemente eingehen. Am Ende ergibt sich ein Leitfaden für personenbezogene PR, kurz: Selbstmarketing 3.0. Dazu gehört für mich etwa „Lack & Leder“, das ist eines meiner sieben Elemente. Das bedeutet, auch mal Nein sagen können, die Angst vor schwierigen Gesprächen zu verlieren oder den eigenen Erfolg sichtbar zu machen. Es geht darum, einen eigenen Stil zu definieren und zu entwickeln – nicht nur auf äußerliche Attribute bezogen. Wer sich seiner Umgebung zu sehr anpasst, wird nicht als eigenständige Persönlichkeit wahrgenommen.

Oder nehmen wir „Laster & Loser“: Haltung bewahren, wenn es schwierig wird, eigene Schwächen akzeptieren, Ecken und Kanten zeigen. Man muss dazu keine launische Zicke werden und kein brüllender Chef. Es geht vielmehr darum, seinem Selbst einen bestmöglichen und vor allem authentischen Ausdruck zu verleihen.

Der Modedesigner Giorgio Armani sagt: „Eleganz heißt nicht, ins Auge zu fallen, sondern im Gedächtnis zu bleiben.“

Der kluge Satz lässt sich auf die komplette Persönlichkeit übertragen. Warum nicht daran arbeiten, in den Köpfen unserer Chefs, Kollegen, aber auch im Gedächtnis all der anderen Menschen hängen zu bleiben, denen wir begegnen?

Auf bald,
Ihre Anouk Ellen Susan

Ähnliche Posts
x

Newsletteranmeldung

* Pflichtfeld
X